Lohnnebenkosten Brasilien

Die gesetzlichen Lohnnebenkosten für Angestellte in Brasilien setzen sich wie folgt zusammen:

1 - Direkte Abgaben

Beitrag an das INSS (Rentenversicherung), Unternehmeranteil 20%
Beitrag an die Unfallversicherung – SAT 1% a 3%
Beiträge an Dritte (SESC, SENAC, SENAI usw.) 5,8%
FGTS – Arbeitnehmer Sicherheitsfond 8,5%
GESAMT 37,3%

2 - Indirekte Abgaben

1/3 über Urlaub 3,61%
Entlassungsvorbescheid 2,45%
Krankheitshilfe 1,90%
13. Gehalt 10,83%
Strafe von 40% über FGTS bei ungerechtfertigter Entlassung 4,82%
GESAMT 23,61%

Gesamt = 60,91%

Anmerkung: Bitte betrachten Sie diese Angaben lediglich als Orientierung. Die Gesetzgebung kann sich jederzeit ändern, Regionale Sonderfälle sind evtl. zu beachten. Bitte kontaktieren Sie uns zu Beispielberechnungen.



Alle Angaben dienen der Information, stellen dezidiert keine Rechtsberatung dar. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit wird keine Haftung übernommen.
© BRASILBERATER.DE - Andreas H.K. Maier - Maier & Partner Consultants in Executive Search - Personalberatung in Brasilien
Die auszugsweise oder komplette Verwendung des Textes ist untersagt.

FIRMENGRÜNDUNG IN BRASILIEN - 40 TEURE FEHLER
ETIKETTE IN BRASILIEN
STELLENGESUCHE
PERSONALAUSWAHL
FIRMENGRÜNDUNG STANDORTSUCHE
FIRMENVERWALTUNG
GEHÄLTER LOHNNEBENKOSTEN ZUSATZLEISTUNGEN ABSCHLÜSSE ZEUGNISSE VISA
START-UP TEAM GESCHÄFTSFÜHRUNG VERWALTUNG VERTRIEB FINANZEN
SERVICEFIRMA HANDELSFIRMA VERTRETUNG JOINT-VENTURE
IT-BERATUNG INTERNET DOMÄNEN BUCHHALTUNG MARKEN
ÜBER UNS KONTAKT